Fachschule für Technik - Fachrichtung Bekleidungstechnik

mode-home

Ziele und Inhalte

Unser Ziel ist eine Schule, in der die Studierenden und die Lehrkräfte in lebendiger Atmosphäre partnerschaftlich, selbstverantwortlich und berufsbezogen lernen. Im Unterricht wird verstärkt fächerübergreifend, projekt- und teamorientiert gearbeitet. Die Ergebnisse dieser Arbeiten werden z.B. durch Projektpräsentationen und Modenschauen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auf diese Weise wollen wir erwachsenengerechte Bildungsprozesse initiieren, bei denen die Lernenden verstärkt mitplanen, aktiv gestalten und Verantwortung übernehmen. Wir wollen motivieren und Eigeninitiative fördern, damit unsere Absolventen die Herausforderungen der Arbeitswelt erfolgreich bewältigen können.

Um flexibel auf berufliche Anforderungen und Veränderungen reagieren zu können, trainieren wir Lern- und Kommunikationstechniken.

Aufnahmevoraussetzungen

Für die Aufnahme in die Fachschule für Technik - Fachrichtung Bekleidungstechnik gelten folgende Bedingungen:

  • Eine zweijährige Berufsausbildung als Modenäher/in oder Bekleidungsfertiger/in und anschließend eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr.
    oder
  • Eine dreijährige Berufsausbildung als Modeschneider/in oder als Bekleidungsschneider/in.
    oder
  • Ein Abschluss als staatl. geprüfte/r bekleidungstechnische/r Assistent/in und anschließend eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr.

Organisatorische Rahmenbedingungen

Die Ausbildung dauert zwei Jahre. In der Woche werden ca. 35 - 38 Unterrichtsstunden erteilt. Die Fachschulausbildung erfolgt vollzeitschulisch und beginnt jeweils nach den Sommerferien des Landes NRW.
Eine regelmäßige Erwerbstätigkeit ist neben dieser Ausbildung nicht möglich. Die Ferien entsprechen der allgemeinen Ferienordnung in Nordrhein-Westfalen.

Ausbildungsförderung nach BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) oder AfBG (Meisterbafög) ist eventuell möglich. Auskünfte hierüber erteilt das Amt für Ausbildungsförderung.

Bewerbungen

Qualifizierte Bewerbungen werden während des ganzen Schuljahrs entgegengenommen.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden benötigt:

  • Lebenslauf
  • Beglaubigte Zeugnisfotokopien
  • Anmeldeformular (Download des Formulars)
  • Lichtbild
  • Nachweis des Ausbildungsvertrages / der Berufstätigkeit (unbedingt erforderlich)

Persönliche Bewerbungen nur nach Terminabsprache mit dem Sekretariat.

 

Inhalte

Die Ausbildung in diesem Schwerpunkt vermittelt u. a. die Fähigkeit, Serienfertigungen zu planen, zu gestalten und zu steuern.

Dies umfasst im wesentlichen die Arbeitsvorbereitung mit Kostenrechnung und Controlling, die Überwachung und Optimierung des Einsatzes von Nähmaschinen, Automaten und Betriebsanlagen im Zuschnitt, in der Näherei und in der Bügelei, die Sicherung und Verbesserung der Qualitätsstandards, die Unternehmenslogistik, die Mitarbeiterschulung sowie die Planung und Überwachung von Fremdfertigungen.

Unsere Bekleidungstechniker/innen werden überwiegend eingesetzt bei der Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle, im Qualitätsmanagement sowie bei der Betreuung von Projekten.

In zunehmendem Maße erfolgt dies auch als Produktionsberater/in in weltweit angesiedelten Produktionsstätten. Ein anderes Einsatzgebiet bildet die Fachberatung im Bekleidungsmaschinenbau, bei Zulieferbetrieben und bei speziellen EDV-Anbietern. Ferner ist eine Mitarbeit bei Fachverbänden und Instituten möglich.

Gleichzeitig mit dem erfolgreichen Abschluss der Fachschule kann unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife erworben werden.

Stundentafel

Fachrichtungsübergreifender
Bereich

Fachrichtungsbezogener
Bereich

Differenzierungsbereich
z.B.

 Deutsch/Kommunikation

 Englisch

 Politik/Gesellschaftslehre

 Gestaltung von Bekleidung
 (z.B. Illustrator/Corel Draw,
 Technologie, Entwurf)

 Konstruktion von Bekleidung
 (Schnittkonstruktion manuell)

 Produktion von Bekleidung
 (z.B. Fertigungstechnik,
 Fertigungsverfahren,
 Fachpraxis)

 Betriebliches Management

 Projektarbeit

 Mathematik

 Gradieren

 CAD-Anwendungen

 Maschinenkunde

 V-Stitcher (CAM 3D)

Berufsbezeichnung

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Fachschule für Technik - Fachrichtung Bekleidungstechnik ist die Berechtigung verbunden, die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Bekleidungstechniker"/ Staatlich geprüfte Bekleidungstechnikerin" zu führen.

Der Abschluss ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet.

Kosten

Die Fachschulausbildung ist gebührenfrei. Prüfungsgebühren werden nicht erhoben. Die Kosten für das erforderliche Material (Stoffe, Zutaten, Zeichenbedarf, ein- und mehrtägige Exkursionen, Literatur, Druck- und Kopierkosten…..) tragen die Studierenden zum Teil selbst - sie belaufen sich auf ca. 200 € pro Ausbildungsjahr (eine genauere Bezifferung ist leider nicht möglich, da vorhandenes Equipment sowie der Anspruch der Studierenden - z.B. an die Qualität der Materialien - variiert).

Lernumfeld

Unsere Studierenden ...

  • werden in modern eingerichteten Unterrichtsräumen unterrichtet. Ein großzügiger Neubau wurde mit Beginn des Schuljahres 1992 bezogen.

  • arbeiten in unseren zwei vorbildlich eingerichteten Bekleidungswerkstätten. Ihnen stehen rund 80 Schnellnäher und Spezialmaschinen zur Verfügung, die dem Standard eines modernen Unternehmens der Bekleidungsindustrie entsprechen.

  • können während der Pausenzeiten und in der Mittagszeit in unserer Mensa kalte und warme Speisen verzehren.

  • können sich während der Pausenzeiten in unserem großen Schulgarten mit herrlichem alten Baumbestand entspannen und erholen.

  • werden in neu ausgestatteten EDV-Räumen sowie an modernen CAD-Arbeitsplätzen unterrichtet (bspw. Schnittkonstruktion, Produktdatenmanagement, Gradieren, Schnittbildlegen

  • können in unserem Selbstlernzentrum, ausgestattet mit modernen Computer-Arbeitsplätzen im Internet recherchieren, Ausarbeitungen anfertigen, drucken… usw.
  • haben aufgrund der zentralen Lage unserer Fachschule gute Bus- und Zugverbindungen Der Rheydter Hauptbahnhof ist nur zwölf Minuten Fußweg entfernt.

  • haben die Möglichkeit, in unserem ehemaligen Schulwohnheim zu wohnen.

Persönliche Beratung

Eine persönliche Beratung führen unsere Fachleute gerne nach telefonischer Rücksprache durch. Interessenten können die Modeschule Mönchengladbach nach Terminabsprache besichtigen. Das Sekretariat ist montags bis freitags von 8.00 bis 13.30 Uhr sowie montags bis donnerstags von 14.00 bis 15.00 Uhr unter der Nummer 0 21 66 / 62 87 70 zu erreichen.

 

Text: P.Malinowski - Bildungsgangleiterin

google-maps

Anfahrt

Sie werden uns gut finden

>> zur Anfahrt