News

02166 / 628770

Search our Site

Aufgrund der Sanierung unserer Sporthalle wurde nach alternativen Sport - und Bewegungsmöglichkeiten gesucht. Die Kletterkirche in Mönchengladbach bot eine „erlebnisreiche“ Abwechslung. 80 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen der Fachoberschule und des beruflichen Gymnasiums, das Sportlehrerteam Frau Smarsly, Frau Baur und Herr Krämer trafen sich nachmittags am 06.12.2018 in der Kletterkirche in Mönchengladbach. Mit dem engagierten Einsatz von 8 Klettertrainern meisterten alle Schülerinnen und Schüler die Herausforderungen auf den verschiedensten Kletterrouten. Einige erprobten ihre Kräfte an der Bolder-Wand, andere überwanden sogar ihre Höhenangst! Die Anfeuerungen der Klassenkameraden halfen, persönliche Grenzen zu überwinden. Ein besonderes Highlight war der abschließende Sprung in die Tiefe! „Oh mein Gott!“ war immer wieder zu hören, als wolle man den „Hausherren“ um seinen Segen bitten für den mutigen Sprung. Neben sportlicher Anstrengung hat der Nachmittag sehr viel Spaß gemacht!

Angelika Baur

„Ahoi“, „Marias Mäntel“ oder „Cool Business“ – so heißen die aktuellen Kollektionen der Modeschule Mönchengladbach, die auf der Modenschau „Marias Kleiderschrank“ am Tag der offenen Tür gezeigt wurden. Die große Halle im Maria-Lenssen-Berufskolleg war am vergangenen Samstag bis auf den letzten Platz gefüllt. Tosender Applaus am Ende zeigte, wie begeistert das Publikum von den professionell präsentierten Kollektionen war. Erstmalig fand am Abend zuvor eine exklusive Veranstaltung für geladene Gäste aus Wirtschaft, Schule und Kultur statt, mit der sich die Modeschule für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr bedankte. Gleichzeitig wurde die Möglichkeit genutzt, die Modeschule zu präsentieren.

Bonjour et bienvenue hieß es direkt nach den Herbstferien als wir Mme Vannson an unserer Schule empfangen haben. Mme Vannson ist eine französische Lehrerin aus Chambéry (Region Auvergne-Rhône-Alpes) und unterrichtet dort an einem Gymnasium die Fächer Volkswirtschaftslehre und Sozialwissenschaften auf Deutsch. Während ihrer 14-tägigen Hospitation erhielt Mme Vannson einen Einblick in das Bildungsangebot des MLB und den Aufbau des deutschen Bildungssystems. Nachmittags und an den Wochenenden wurden Ausflüge unternommen, damit auch landeskundliche bzw. kulturelle Aspekte nicht zu kurz kommen. Für die Zeit ihres Aufenthalts war Mme Vannson bei den Familien Kreitz und Ballnat / Högel untergebracht.