Unterricht

Der Unterrichtsstoff in den verschiedenen Lernfeldern erfolgt im fachtheoretischen und fachpraktischen Unterricht sowie in den Praktika. Konkrete Lernsituationen aus dem beruflichen Bereich werden dazu vorgegeben. Ein wichtiges Ausbildungsziel ist der Erwerb professioneller Kompetenzen (= Fähigkeiten), die für den Beruf der Sozialassistentin/des Sozialassistenten wichtig sind, z.B.: Die Fähigkeit, die Ressourcen, Bedürfnisse und Gewohnheiten der zu betreuenden Menschen in seinem Arbeitsfeld zu erkennen und dies mit in die Planung des täglichen Berufsalltags einzubeziehen. Eine weitere wichtige Kompetenz ist es, mit Einzelnen und Gruppen von behinderten Menschen und ihren Angehörigen situativ angemessen zu arbeiten und zu kommunizieren.

Der Bereich "Theorie und Praxis der Gesundheitsförderung" ist ein wesentlicher Kernbereich. Vor der Ausbildungswahl sollte die Bewerberin / der Bewerber ein gutes Gefühl haben, z.B. auch fremde, alte oder kranke Menschen bei der Körperpflege einschließlich des Intimbereichs unterstützen zu können und weiteren Belastungen, die durch die Pflege von hilfsbedürftigen Menschen auftreten, standhalten zu können. Geeignet für diese Ausbildung sind Bewerberinnen / Bewerber mit Einfühlungsvermögen und der Fähigkeit, hilfsbedürftige Personen pflegen zu können.

google-maps

Anfahrt

Sie werden uns gut finden

>> zur Anfahrt