Ein herzliches Willkommen im Maria-Lenssen-Berufskolleg!

Das Kerngeschäft von Schule ist guter Unterricht! Eine gute Schule versteht sich aber auch als wertvoller Lebens-, Arbeits- und Erfahrungsraum, in dem Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in lebendiger Atmosphäre z. B. ihre Projekte, Unterrichtsgänge, Wettbewerbe, Arbeitsergebnisse planen, umsetzen und innerhalb und außerhalb der Schule der Öffentlichkeit vorstellen. Nachfolgend stellen wir unsere Räumlichkeiten und einige unserer Aktivitäten vor, die wichtiger Bestandteil unseres Schullebens sind.


 

Preisverleihung des 'Design-Awards 2017' bei der Modenschau

Im Rahmen der Modenschau „Marias Kleiderschrank #01“, die am 24. März 2017 in der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach stattfindet, wird erstmalig der 'Design-Award' vergeben. Alle Schülerinnen und Schüler der Modeschule Mönchengladbach waren aufgerufen, eine Minikollektion selbständig zu entwerfen und zu fertigen. Am 01. März 2017 müssen alle Ergebnisse bei der Jury abgegeben werden, die nach einer Kurzpräsentation durch die „Designer“ die Plätze vergeben wird. Um die Spannung zu erhöhen, wird die Vergabe der Plätze bis zur Modenschau absolut geheim gehalten. Etwa 10 Kleinteams haben sich mit ihren Kollektionen angemeldet und hoffen darauf, am 24. März als Star-Designer der Modeschule Mönchengladbach gekürt zu werden. Der Sieger darf sich nicht nur über den Titel, sondern auch über ein Preisgeld von 100 Euro freuen.

Christiane Postler

'ICH HEB AB' - doch es hält mich wer am Boden!

KletterkircheInsgesamt 14 Studierende der Erzieher Oberstufe absolvierten am 15.02. und 17.02.2017 in der Kletterkirche in Mönchengladbach die Sicherungseinweisung und erhielten einen Sicherungsschein. Der umfangreiche Theorieteil der Einweisung erklärte nicht nur die Sicherungstechnik – das sogenannte ‚Toprope‘-Sichern, d.h. vom Boden aus sichern, indem der Sichernde laufend Seil einnimmt, während sein Partner klettert, sondern ließ die Studierenden auch sämtliche Sicherungsgeräte wie Sicherungsgurte, Achter, Tubes und Karabinerhaken betrachten, die Nutzung testen, Unterschiede bei verschiedenen Modellen herausfinden, sehen, wann die Geräte verschlissen sind und somit erkennen, worauf gewissenhaft geachtet werden muss, um sicher sichern zu können.

'Mummi'-Vorschulkinder führen für die Erzieher Oberstufe 'Hänsel und Gretel' auf

MummiAls Dankeschön an die angehenden Erzieherinnen und Erzieher, die die Vorschulkinder in ihre Aufführung „Die Geschichte von Prinz Seltsam“ am 20. Januar ins BIS-Kulturzentrum eingeladen hatten, luden nun die Vorschulkinder des Familienzentrums „Mummi“ am 17.02.2017 die gesamte Oberstufe zu ihrer Inszenierung des klassischen Märchens der Gebrüder Grimm in ihre Kindertagesstätte ein. Beeindruckt waren die Studierenden von dem brillierenden Spiel der Vorschulkinder, aber auch von der kreativen und überraschenden Gestaltung der Aufführung, denn „Hänsel und Gretel“ wurde in Form von Schatten- und Stabfigurentheater dargeboten. Die Aufführung zu besuchen war eine große Freude und eine kreative Anregung zugleich. Für die Einladung bedanken wir uns mit gebührendem Applaus!

Martina Kupka

'Ich fühle mich wieder wie ein Mensch!' - Projekt der Internationalen Förderklasse

IFKOAnfang Februar erstellten Schülerinnen und Schüler aus der Internationalen Förderklasse - Oberstufe Stoffbanner zum Thema 'Mensch'. Alles fing an mit einer Hand - in jeden Finger wurde geschrieben, was die Schüler besonders gut können. Aus der Hand wurde dann ein ganzer Körper ... ein ganzer Mensch! Das Projekt wurde in Fachpraxis Textil von Herrn Vallée begleitet. Schüler aus neun Ländern haben daran gearbeitet: Afghanistan, Albanien, Bulgarien, Italien, Libanon, Marokko, Mazedonien, Pakistan und Syrien. Das Kreativprojekt hat allen Beteiligten sehr viel Freude bereitet und für eine willkommene Abwechslung im Schulalltag gesorgt!

Ingo Högel

Angehende ErzieherInnen suchen die Drogenberatung Mönchengladbach e.V. auf

Am 31. Januar 2017 besuchten Studierende der Oberstufe der Fachschule für Sozialpädagogik, in Begleitung von Frau Kupka, die Drogenberatung Mönchengladbach e.V. Das berufliche Wirken der angehenden Erzieher/innen fällt unter das Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe und somit bezieht sich das Adressatenfeld nicht nur auf Kinder im Kindergartenalter, sondern auch auf Jugendliche. Ressourcenorientierung und Resilienz sind dabei die Triebwerke der pädagogischen Arbeit, deshalb gilt es für die angehenden ErzieherInnen nicht nur unterstützend und partizipativ die Kinder und Jugendlichen auf ihrem Entwicklungsweg zu begleiten, sondern auch genau hinzuschauen und gegebenenfalls am pädagogischen Kooperationsnetzwerk anzudocken.

google-maps

Anfahrt

Sie werden uns gut finden

>> zur Anfahrt