Ein herzliches Willkommen im Maria-Lenssen-Berufskolleg!

Das Kerngeschäft von Schule ist guter Unterricht! Eine gute Schule versteht sich aber auch als wertvoller Lebens-, Arbeits- und Erfahrungsraum, in dem Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in lebendiger Atmosphäre z. B. ihre Projekte, Unterrichtsgänge, Wettbewerbe, Arbeitsergebnisse planen, umsetzen und innerhalb und außerhalb der Schule der Öffentlichkeit vorstellen. Nachfolgend stellen wir unsere Räumlichkeiten und einige unserer Aktivitäten vor, die wichtiger Bestandteil unseres Schullebens sind.


 

'Dirndl-Couture' und 'Fashion it Yourself' – Projekte der Fachschule Bekleidungstechnik

1499948612584Dirndl und Bluse – das waren die beiden Schwerpunkte für die zweiwöchige Projektarbeit der Fachschule Bekleidungstechnik. Weitgehend selbstständig arbeiteten die Studierenden in den letzten beiden Schulwochen an zwei Projekten und präsentierten am Donnerstag, den 13. Juli 2017, ihre beeindruckenden Ergebnisse vor ihren Lehrern und den bekleidungstechnischen Assistenten. 'Baukastenprinzip (Amalia) am Beispiel der Produktgruppe Bluse' hieß das Thema von Deren Bozdemir, Andrea Greiner und Alexandra Snell, die am Beispiel von den zwei Blusenmodellen 'Jil' und 'Dalia' eindrucksvoll demonstrierten, wie das Baukastenprinzip umgesetzt werden kann und welche Vorteile es für Bekleidungsbetriebe bietet.

Bei Maria läuft´s …

5.000-Schritte-AktionMehr als 120 bewegungsfreudige Schüler*innen und Lehrer*innen haben mitgemacht bei der „5.000-Schritte-Aktion“ im Maria-Lenssen-Berufskolleg. 5.000 Schritte pro Tag, das entspricht etwa 2,5 Kilometer Fußmarsch, dafür braucht man je nach Tempo zwischen 30 und 50 Minuten, sind in 5 Tagen etwa 150 bis 250 Minuten Bewegungszeit. Das klingt sehr einfach, ist es aber nicht. Die meisten Deutschen gehen im Schnitt deutlich weniger als 5.000 Schritte pro Tag.

Pfadfindercamp 'meets' Orient - Kulturfeste für Vorschulkinder am MLB

Kulturfest2Für den 11. Juli 2017 luden die Erzieher Unterstufe FSU2 sowie die Kinderpfleger Unterstufe BFKU2 die Vorschulkinder des Kinder- und Familienzentrums „Mummi“, der Kita „Pahlkestraße“ und der Kita „Villa Kunterbunt“ unter dem Motto „Willkommen im Pfadfindercamp“ zum alljährlichen Kulturfest im Schulgarten ein. Am 12. Juli 2017 empfingen die Erzieher Unterstufe FSU1 und die Kinderpfleger Unterstufe BFKU1 die Vorschulkinder des Familienzentrums „Mühlenstraße“, der Kita „Muki II“ und der Ev. Kita „Kleine Arche“ unter dem Motto „Willkommen im Orient“ – das sonst so sonnige Land wurde an dem Tag vom Regenschauer erfasst, so bot die Halle B des MLB dem Kulturfest ein wohliges Obdach. Im Pfadfindercamp konnten die Kinder in den Alltag eines Pfadfinders Einblick nehmen, indem sie Kulturfest1zum Beispiel unterschiedliche Pfadfinderknoten ausprobieren und erlernen konnten. Im Orient begegneten die Kinder dem Flaschengeist Dschinni, der die Hilfe der Kinder benötigte, da der Edelstein der Wunderlampe verschwunden war. Indem die Kinder zum Beispiel mutig über glühenden Kohlen liefen und das Nagelbrett bestiegen, konnten sie den Edelstein zurück erlangen. Bei beiden Festen stärkten sich die Kinder für die zu bestreitenden Abenteuer mit Köstlichkeiten getreu dem Motto – das Besondere dabei war, dass alle Speisen mit ´Fair-Trade´ Produkten zubereitet wurden.

Martina Kupka

Delegation aus F-SU und BF-KU auf der 'Fair'-Trade Entdeckungsreise

GEPA SommerfestAm 04. Juli 2017 besuchten ausgewählte Studierende der Fachschule für Sozialpädagogik Unterstufe und Schüler der Kinderpflege Unterstufe in Begleitung von Frau Ballnat und Frau Kupka das GEPA-Sommerfest in Wuppertal. Hier konnten sie Ideen für ihr eigenes interkulturelles Sommerfest sammeln. Verschiedene Aktionsfelder, z.B. 'Von der Kakaobohne zur Schokolade' oder 'Kinderrechte', luden zum Entdecken, Experimentieren und Probieren ein. Highlight der Veranstaltung war sicherlich das Treffen mit der GEPA-Botschafterin Celia Sasic (Ex-Fußball-Nationalmannschaftsspielerin).

Claudia Ballnat

MLB bejubelt die 'Tour de France' in Mönchengladbach

Tour de_FranceKolleginnen und Kollegen vom MLB kamen am 02. Juli 2017 einer Einladung der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach nach und verfolgten am 'Platz des Handwerks' aufgeregt die zweite Etappe des bekanntesten Radrennens der Welt. Mönchengladbach ist 2017 ein Teil der 'Tour de France' - auf der Bismarckstraße fand sogar die erste Sprintwertung der Tour statt. Das 'Tourfieber' hat sicherlich alle gepackt, auch wenn das Fahrerfeld - auf regennasser Fahrbahn - in kurzer Zeit an einem vorbeiraste. Den Zuschauerinnen und Zuschauern wird dieser Tag wohl noch lange in Erinnerung bleiben, denn die Tour macht schließlich nicht alle Tage Halt am Niederrhein!

Ingo Högel

google-maps

Anfahrt

Sie werden uns gut finden

>> zur Anfahrt