Home

02166 / 628770

Search our Site

Bildungsangebote

Das Kerngeschäft von Schule ist guter Unterricht! Eine gute Schule versteht sich aber auch als wertvoller Lebens-, Arbeits- und Erfahrungsraum, in dem Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in lebendiger Atmosphäre.

 

 

 logo2

 

  • FS für Bekleidungstechnik

    FS für Bekleidungstechnik

    Wir bieten Ihnen eine professionelle Aus- bzw. Weiterbildungsmöglichkeit im Bereich Technik und Mode auf industriellem Niveau. Unterteilt in die zwei Bildungsgänge

  • Berufliches Gymnasium

    Berufliches Gymnasium

    Die Absolventen erwerben neben der Allgemeinen Hochschulreife auch berufliche Kenntnisse im Arbeitsfeld Gesundheit, die sie insbesondere auf ein Studium im medizinischen, pharmakologischen, gesundheitsökonomischen oder psychologischen Bereich vorbereiten.

  • Fachschule Sozialpädagogik

    Fachschule Sozialpädagogik

    Erzieherinnen / Erzieher sind als pädagogische Fachkräfte in der Kinder – und Jugendhilfe tätig. Sie unterstützen die elterliche Erziehung und erfüllen den gesetzlichen Bildungsauftrag von Kindertageseinrichtungen.

  • Höhere BFS Kosmetik

    Höhere BFS Kosmetik

    Eine Begabung für praktisch-kreatives Arbeiten sowie Freude am Umgang mit Menschen, Kontaktfähigkeit, Beobachtungsgabe, ein gepflegtes Äußeres und Einfühlungsvermögen sollten vorhanden sein.

  • FOS für Gesundheit und Soziales

    FOS für Gesundheit und Soziales

    Der Bildungsgang der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales führt zur Fachhochschulreife („Fachabitur“), die zur Aufnahme eines beliebigen Studiums an Fachhochschulen berechtigt.

  • BFS für Kinderpflege

    BFS für Kinderpflege

    Zweijährige Berufsfachschule im Berufsfeld Sozial- und Gesundheitswesen "Staatlich geprüfte Kinderpflegerin / Staatlich geprüfter Kinderpfleger" und mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife).

  • Berufsschule Friseure

    Berufsschule Friseure

    Die Ausbildung im Friseurberuf ist geprägt durch das Zusammenwirken von zwei verschiedenen Lernorten, dem Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule ( = duales System)



Denim und damit Jeans & Co gehören ohne Zweifel zu den beliebtesten Kleidungsstücken der Menschheit. Zur Bestätigung reicht ein Blick in den eigenen Kleiderschrank.  Doch mindestens genau so groß wie die Style-Vielfalt ist auch die Anzahl an Bezeichnungen, Fachbegriffen und Terminologien rund um das Thema Denim. Ein Anlass für die Mittelstufe der Bekleidungstechnischen Assistentinnen und Assistenten sich im Fach „Technisches Englisch“ durch den Dschungel der Begrifflichkeiten zu kämpfen. Der blaue Stoff hat zwar seinen Ursprung in Frankreich (Serge de Nimes = Köper aus der Stadt Nimes), doch neue Ideen und Weiterentwicklungen kommen neben China und der Türkei vorwiegend aus England und den USA.

Denim2Die Denim-Welt ist eine englischsprachige. Das reicht bis in die Geschäfte und Magazine hinein. Da ist von "highwaist-cut" die Rede und vom "destroyed look", von "boot cut", "anti fit" oder "baggy style". Nach dem Motto " Learn more about the things you love" haben die Schüler letztlich über 190 Fachbegriffe auf 12 ansprechenden Lernplakaten visualisiert und erklärt. Die Themen Waschungen (1), Aussehen (2), Passform & Stil (3), Bearbeitungsverfahren (4), Verarbeitung & Details (5) sowie Faser & Stoff (6) lagen diesem Projekt zu Grunde.

Theo Vallée